Ausbildung zum Therapiebegleithunde-Team

Unsere Ausbildung zum Therapiebegleithunde-Team machen wir am

 

Münsteraner Institut für tiergestützte Therapie

 

Meine Ausbildung zum Therapiebegleithund erfolgt über 5 Seminare:

Urkunde zur bestandenen Prüfung
Urkunde zur bestandenen Prüfung

Block I und Block II sind Theorieblöcke (jeweils 2Tage).

 

Dazu war Anne leider ohne mich in Rheine. Wir haben uns in dieser Zeit ganz schön vermisst. Aber sie hat ganz viel Neues gelernt und gleich, als sie wieder zu Hause war, lustige Tricks mit mir geübt.

 

 

 

Block III  ist das Praxisseminar, das sich in 2 Blöcke teilt

(jeweils 3Tage).

 

Hier durfte ich endlich mit. Anne hat mit mir in einem Hotel geschlafen. Das war ziemlich aufregend. Ich habe viele Hundefreunde kennengelernt und soviel gelernt, dass ich nach den drei Tagen erstmal eine Woche Urlaub brauchte.

Zwischen den beiden Blöcken hatten wir 6 Wochen Zeit, um allen zu zeigen, wie fleißig wir üben können.

 

 

Block IV  ist das Prüfungsseminar (2,5 Tage).  

Dieses Seminar beinhaltet:

 

  • Schriftliche Prüfung
  • Praktische Prüfung mit Pflicht- und Wahlaufgaben
  • Videoreferat (Darstellung einer Therapie)
  • Vertiefung der Ausbildungsziele
  • Abschlussgespräch

    
Den Prüfungsvorbereitungskurs haben wir auch mitgemacht. So mussten wir nicht so aufgeregt sein und bekamen vor der Prüfung noch ganz viele Tipps von Guido Huck (+1,5 Tage).

Dies waren anstrengende, aber lehrreiche Tage!

 

Wir haben unsere Prüfung gemeinsam gemeistert und bestanden!